Frontansicht des Rathaus

Gemeindenachricht

Amtzeller Gruppe reist in den Libanon


Im Rahmen des Projekts „kommunales Know-How für Nahost“ reisen nächste Woche drei Amtzeller zusammen mit weiteren Vertretern aus den beteiligten Gemeinden in den Libanon. Ziel dieser Sondierungsreise ist der Kontaktaufbau mit Kommunen im Libanon. Die Städte und Gemeinden im Nahen Osten sind mit den Folgen der Flüchtlingswelle aus dem Bürgerkriegsland Syrien besonders belastet. Häufig haben die Kommunen mehr Flüchtlinge aufgenommen, als sie selbst Einwohner haben. Das bedeutet enorm große Herausforderungen in den kommunalen Handlungsfeldern der Ver- und Entsorgung, Abfallbeseitigung, Verkehr, medizinische Versorgung, Bildung und vieles weitere mehr.

Vom 5. – 12. November 2017 beteiligen sich Frau Verena Mayer, Herr Arno Leisen und Herr Paul Locherer als Amtzeller Vertreter an der Sondierungsreise. Weitere teilnehmende Gemeinden sind Gestratz, Heimenkirch, Hergatz und Opfenbach. Die Teilnahme am Projekt „Kommunales Know-How für Nahost“ wurde vom Gemeinderat beschlossen und die Kosten trägt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Ziel des Projekts ist die Bekämpfung der Fluchtursachen durch eine Verbesserung der Lebenssituation für viele Menschen im Nahen Osten. Wir wünschen der gesamten Delegation eine gute Reise, erfolgreiche Gespräche und eine gesunde und sichere Rückkehr nach Deutschland.

Die Reiseteilnehmer werden am 22. November 2017 um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus über die Ergebnisse der Reise berichten. Bereits heute wird hierzu herzlich eingeladen.

  • Amtzell im Allgäu
  • Waldburger Straße 4
  • 88279 Amtzell
  • Telefon: 07520 950-0
  • E-Mail: info@amtzell.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK